Qualität beim Tierkauf messbar?

königspython albino
Python Regius Banana Leopard Piebald
Python Regius Banana Leopard Piebald
Banana Leopard Piebald ( emoji Python Regius)

Egal ob Königspython, Baumpython oder Kornnatter.

Wie wählt man eine qualitativ hochwertige Schlange als sein neues Haustier aus, oder aber, woran erkennt man einen Züchter, der Wert auf die Qualität seiner Tiere legt und wie ist die Qualität zu definieren?
Dies wird im heutigen Blogbeitrag thematisiert.


In Zeiten des digitalen Wandels ist es kein Problem mehr, einem Interessenten aus beispielsweise Spanien, Bilder und Informationen zu einem Tier zukommen zu lassen, für welches sich dieser interessiert.
Was uns diese Art der Datenübermittlung aber nicht verrät, wie hält eigentlich der Verkäufer seine Tiere? Sind die Tiere seine eigenen Nachzuchten, oder doch Wildfänge? Erfolgt die Haltung artgerecht? Hygienisch einwandfrei? Steht er nach einem Kauf auch für Fragen zur Haltung, Zucht oder weiteren Informationen die man noch wissen will zur Verfügung?
Oder ist der Kauf über die Bühne gegangen und man hört nie mehr was von ihm… das wäre sicherlich keine Seltenheit und zeugt definitiv nicht von Seriösität.

Worauf solltest du bei einem Tierkauf achten?

  1. Hygiene der Anlage des Verkäufers

    lass dir die Terrarien/Racks zeigen, in denen der Verkäufer seine Zucht und Nachzuchttiere unterbringt. Sind diese hygienisch einwandfrei? Oder sind diese verdreckt, Unreinheiten wie Kot und Urinreste nicht beseitigt? Dann lass lieber die Finger davon…

  2. Gesundheitszustand des Tieres

    setzt Punkt 1 voraus
    siehst du eine wohlgenährte, sich gut häutende, züngelnde Schlange, frei von äußerlich sichbaren Krankheiten? Achte auch auf die Ausprägung der Rückenmuskulatur beiderseits der Wirbelsäule. So erkennst du den Ernährungszustand des Tieres

  3. Bestandsbuch/Zuchtbuch

    Führt der Züchter ein Bestands bzw. Zuchtbuch über seine Nachzuchten? Wenn ja, dann ist das sehr gewissenhaft und zeugt in der Regel von einem vertrauensvollen Züchter, der aufweisen kann, wie die Elterntiere deines potentiellen Neuzugangs aussehen.

  4. Futterfest

    ist das Tier futterfest, sprich hat es mindestens 10x selbsständig gefressen? Frage ihn nach seinen Fütterungsgewohnheiten: Wann er füttert (Tageszeit), was er füttert (Maus, Ratte, lebend, Frostfutter?)
    In welchen Intervallen gefüttert wird? (Jungtier 5-7 Tage) (semiadult 7-14 Tage) (adult 14-21 Tage)

  5. Lass dir Elterntiere und Tierhaltungseinrichtung zeigen

    wie hält der Verkäufer seine Tiere, oder aber lässt er dich nicht in seine Anlage und hat vielleicht etwas zu verbergen? Transparenz in Sachen Tierkauf ist meiner Meinung nach sehr wichtig, oder gehst du in den Einkaufsmarkt und der Käufer sucht für dich deine Lebensmittel aus, ohne das du siehst wie alles gelagert ist?!

  6. Abgabepapiere

    Sind alle genannten Schritte bedenkenlos und du entscheidest dich für den Kauf, so hat der Verkäufer in aller Regel ein für dich vorbereitetes, mit allen notwendigen Informationen bestücktes Abgabepapier.

In meinen Augen ist die Qualität nicht nur vom einzelnen Tier abhängig, sondern vom ganzen Rund-um-Paket, das neben den oben genannten Schritten wie folgt aussieht:

  • Pflege der Tiere und der Einrichtungen
  • Ruf des Züchters
  • Zustand des ausgewählten Tieres
  • Erreichbarkeit des Züchters nach dem Kauf
  • Vertrauen zum Züchter
  • Kundendienst
  • Zufriedenheit mit der Kaufentscheidung

Die günstigste Variante eine Schlange zu kaufen, ist nicht immer gleich die beste Option!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.